AIRBNB: URLAUBER BETRITT TRAUMWOHNUNG – BEIM BLICK INS BETT TRIFFT IHN DER SCHLAG

Die Insel der Deutschen, Mallorca, besuchen jedes Jahr Millionen Menschen. Neben der bekannten Partymeile am Ballermann zieht es viele vor allem auch wegen des herrlichen Wetters, der traumhaften Strände und der teils spektakulären Aussichten auf die Balearen-Insel.

Letzteres dürfte auch für einen Urlauber ausschlaggebend gewesen sein, als er sich eine Unterkunft bei Airbnb direkt an einer Klippe und mit Blick auf eine malerische Bucht in der Stadt Andratx buchte. Alles klang nicht nur wunderschön, sondern war es am Ende auch – abgesehen von dieser einen Sache.

Airbnb: So traumhaft war die Unterkunft

Es sollten ein paar unvergessliche Tage auf Mallorca werden. Mit diesem Ziel buchte sich ein Tourist Flug und Airbnb-Unterkunft auf der beliebten Urlaubsinsel und machte sich auf den Weg. Die Vorfreude dürfte riesig gewesen sein und die Erwartungen entsprechend hoch.

Und enttäuscht wurde der Reisende nicht – mit einer Ausnahme. Denn neben einem bildschönen Ausblick, Balkon, Pool und direktem Meerzugang verfügte die Unterkunft im Westen Mallorcas auch über eine Sache, auf die der Urlauber wohl lieber verzichtet hätte. In seiner Bewertung verrät er, was das war.

Das fand der Urlauber unter einem Kissen

„Es gab auch alte Socken unter den Kissen“, erklärt er dort und zweifelt an, ob vor seiner Ankunft die Airbnb-Unterkunft gereinigt wurde. Ein heftiger Vorwurf, zu dem der Host direkt Stellung bezieht: „Was der Urlauber behauptet, kann nicht sein. Wir nehmen die Reinigung der Unterkunft sehr ernst und es ist nicht möglich, dass er Socken unter dem Kissen vorgefunden hat.“

Aussage gegen Aussage. Wer nun wirklich recht hat, ist unklar. Ein Blick in die zahlreichen anderen Bewertungen zeigt allerdings: Die anderen Gäste der Unterkunft in Andratx scheinen alle sehr zufrieden gewesen zu sein – von ähnlichen negativen Entdeckungen wie dem Socken-Fund fehlt jede Spur.

Weitere Themen:

Stattdessen schweben die Urlauber offenbar noch immer auf Wolke sieben und loben die „atemberaubende Aussicht“ sowie die „wunderschöne Wohnung“. Einige erklären auch, beim nächsten Mal wieder in die Unterkunft einzuchecken.

Es sieht also ganz danach aus, als sei die Socken-unter-Kissen-Situation eine einmalige gewesen. Womöglich war es aber auch nur die absurde Behauptung eines unzufriedenen Urlaubers. Wir wissen es nicht.

2024-06-05T19:31:26Z dg43tfdfdgfd